Expresskredit

FairKredit & Partner haben mehr als 45 Jahren Erfahrung als Kreditbroker.

Auszahlung innerhalb von 48 Stunden

Kostenlos-Garantie

100.000 vermittelte Kredite

45 Jahre Erfahrung 

Ehtische Arbeitsweise

Kredit auch in schwierigen Situationen

Kreditrechner

In 3 Schritten zum Kredit

1. Kostenlose Kreditanfrage

2. Angebote erhalten

3. Kreditantrag abschließen

Kreditvergleich

Hin und wieder kann es schon einmal vorkommen, dass man keine Zeit verlieren darf – oder auch verlieren will. So auch, wenn es um diverse Anschaffungen geht. Hat man ein Schnäppchen gefunden, wobei das notwendige Kleingeld fehlt, ist es wichtig, so schnell wie möglich eine Finanzierung abschließen zu können. Doch worauf sollte man achten, wenn man sich auf die Suche nach einem Expresskredit begibt? Denn auch wenn alles recht schnell gehen muss, so sollte man dennoch nicht das erstbeste Angebot wahrnehmen, sondern auch im Vorfeld einen Kreditvergleich durchführen. Nur so wird man in Erfahrung bringen können, welche Bank das beste Angebot hat.

Der Expresskredit mit der Sofortauszahlung

  • Nach dem Abschluss wird der bestätigte Betrag sofort ausbezahlt
  • Der Expresskredit punktet mittels Expressüberweisung
  • Den Kredit gibt es trotz negativem Eintrag in der Schufa
  • Selbst Arbeitslose können einen Expresskredit aufnehmen

Wem das notwendige Kleingeld fehlt, der kann sich für einen Expresskredit entscheiden, der zu jeder Zeit online gestellt werden kann. Der große Vorteil? Der Faktor Zeit. Die Genehmigung des Antrags und die Auszahlung der gewünschten Summe nehmen weniger Zeit als bei klassischen Krediten in Anspruch, die von traditionellen Banken, also jenen mit Filialnetz, angeboten werden. Benötigt der Kreditantragsteller oft mehrere Tage Geduld, bis die bereits bewilligte Kreditsumme am Konto ist, so ist das Geld durch die Blitzüberweisung schon nach rund 60 Minuten am Konto des Kreditnehmers. Ein weiterer positiver Aspekt: Aufgrund der geringen Kredithöhe ist es möglich, dass auch arbeitssuchende Personen einen Expresskredit beantragen können – das heißt, der Expresskredit kann auch eine Hilfe sein, wenn man seine Finanzen wieder halbwegs in Ordnung bringen möchte.

Blitzüberweisung garantiert, dass das Geld innerhalb einer Stunde am Konto ist

Wer einen Ratenkredit beantragt, der muss – auch im Online-Wege – diverse Unterlagen zusammensuchen, kopieren und das Kreditantragsformular, das aus mehreren Seiten besteht, ausdrucken. Der Prozess, also von der Antragstellung bis zur Auszahlung der gewünschten Summe, dauert somit mehrere Tage, mitunter sogar Wochen, sofern Unterlagen nachgereicht werden müssen. Entscheidet man sich für die traditionelle Antragstellung vor Ort, weil es mitunter noch Fragen gibt, die man persönlich klären will, so wird es noch komplizierter: Einerseits sind die Öffnungszeiten der Banken nicht gerade kundenfreundlich, andererseits kann es auch sein, dass man mehrere Tage warten muss, bis der zuständige Bankmitarbeiter einen Termin frei hat, wenn man die Details eines Kredits besprechen will.

Entscheidet man sich für den Expresskredit, so erfolgt die Antragstellung über das Internet – und das hat bekanntermaßen 24 Stunden geöffnet. Selbst die Unterschrift, die man benötigt, kann auf elektronischen Wege geleistet werden – Stichwort: eSign. Fakt ist: Es gibt derzeit keine unkompliziertere wie schnellere Beantragung eines Kredits – wer also so schnell wie möglich Geld braucht, der sollte sich daher für den Expresskredit entscheiden.

Die Vorteile im Überblick

Niedrige wie transparente Gebühren – Kreditnehmer brauchen keine Angst vor versteckten Gebühren haben

Die Konditionen, die von Seiten der Bank gewährt werden, erhält der Kreditantragsteller transparent mitgeteilt. So weiß er, wie viel Geld in naher Zukunft in den Kredit fließt. Die Kreditanfrage ist zudem auch zu 100 Prozent kostenlos. Zudem gibt es auch keine versteckten Kosten, die erst nach geraumer Zeit an das Tageslicht kommen.

Keine Wartezeiten

Da der Kredit schon in den eigenen vier Wänden beantragt werden kann, kann der Weg zur nächsten Bankfiliale bereits eingespart werden. Die Antragstellung des Kredits ist auch unterwegs, so etwa mit dem Smartphone oder Tablet, möglich. Ganz egal, welches Endgerät am Ende verwendet wird – solange eine Internetverbindung besteht, kann der Kredit von überall aus beantragt werden. Nachdem die Bank den Kreditantrag bewilligt hat, dauert es in etwa 60 Minuten, bis die gewünschte Summe am Konto eingetroffen ist.

Die Express-Abwicklung über das Smartphone

Man braucht auch keine Unterlagen in Papierform. Jene Angaben, die gemacht werden müssen, können über das Konto verifiziert werden. Auch die Identitätsfeststellung erfolgt online (VideoIdent-Verfahren). Das heißt, man muss auch keine Postfiliale aufsuchen (PostIdent-Verfahren).

Kein Verwendungszweck notwendig

In der Regel hängen die Konditionen, die von Seiten der Bank in Aussicht gestellt werden, immer vom Verwendungszweck ab. So gibt es für einen Autokredit oft einen attraktiveren Zinssatz als für den Modernisierungskredit – beim Autokredit weiß die Bank, wofür das Geld genutzt wird. Zudem stellt das Auto auch gleich eine Kreditsicherheit dar. Wird der Kredit nämlich nicht mehr bedient, so greift die Bank auf das Auto zu. Bei einem Modernisierungskredit ist das nicht möglich. Zudem weiß die Bank nicht, wofür das Geld verwendet wird – einerseits kann es eine neue Küche sein, andererseits kann das Geld aber auch in Dekorationsartikel, in einen kleinen Entspannungsurlaub und auch in einen neuen Fernseher gesteckt werden. Geht es um die Beantragung des Expresskredits, so spielt der Verwendungszweck gar keine Rolle. Für die Bank macht es keinen Unterschied, ob mit dem Geld die Reparatur des Wagens bezahlt wird oder man sich den langersehnten Traumurlaub realisiert. Das Geld des Expresskredits steht also zur freien Verfügung bereit.

Die maximale Kredithöhe liegt bei 25.000 Euro – die kürzeste Laufzeit bei 30 Tagen

Die Kredithöhe hängt natürlich von der Bonität des Kreditantragstellers ab. Stellt die Bank im Zuge der Überprüfung fest, die Bonität ist gut, so ist eine Summe bis maximal 25.000 Euro möglich, die innerhalb von 60 Minuten auf das Konto transferiert wird. Die Höhe der Kreditsumme hat natürlich in weiterer Folge einen Einfluss auf die Kreditlaufzeit. In der Regel kann eine Laufzeit zwischen 30 Tagen und auch 60 Monaten, das sind fünf Jahre, gewählt werden. Natürlich muss an dieser Stelle gesagt werden, dass eine kürzere Laufzeit empfehlenswert ist, weil so die Gesamtkosten niedrig gehalten werden können – je länger ein Kredit läuft, umso höher fällt am Ende die Zinsbelastung aus. Jedoch ist es wichtig, dass die monatliche Kreditrate nicht die finanziellen Möglichkeiten des Kreditnehmers sprengt, sodass hier ein guter Mittelweg gefunden werden muss.

Worauf bei der Kreditantragstellung geachtet werden muss

Der Kreditantragsteller muss seinen Wohnsitz in Deutschland haben
Möchte man einen Expresskredit aufnehmen, so muss man über einen Wohnsitz in Deutschland verfügen. Ein Wohnsitz innerhalb der Bundesrepublik ist auch dann erforderlich, wenn man einen Sofortkredit, Ratenkredit oder auch eine Kreditkarte beantragen möchte.

Das deutsche Bankkonto
Beantragt man einen Expresskredit, so wird die Auszahlung sodann per Blitzüberweisung durchgeführt. Damit der gewünschte Betrag auch innerhalb von 60 Minuten am Konto ist, muss es sich um ein deutsches Konto handeln. Die Rückzahlung erfolgt über dasselbe Konto.

Ohne Schufa
Liegen ein oder mehrere negative Schufa-Einträge vor, so ist es fast unmöglich, von einer deutschen Bank einen Kredit zu bekommen. Anders hingegen, wenn man sich für einen Expresskredit entscheidet. Der Expresskredit ist nämlich schon dann möglich, sofern der Kreditantragsteller über ein Einkommen verfügt. Zu beachten ist jedoch, dass der Expresskredit ohne Überprüfung der Bonität, so etwa, wenn ein Arbeitssuchender mit negativem Schufa-Eintrag einen Kredit beantragt, weitaus schwieriger zu bekommen ist, aber eine Zustimmung des Antrags nicht schon von Anfang an ausgeschlossen werden muss.

Wer einen Expresskredit beantragt, der braucht kein Mindesteinkommen. Das mag zwar von Vorteil sein, ist jedoch auch gefährlich: Der Kreditnehmer sollte im Vorfeld daher ganz genau prüfen, ob das Einkommen auch tatsächlich ausreicht, damit die monatlichen Kreditraten bezahlt werden können – das heißt, es geht auch darum, die eigene finanzielle Situation im Vorfeld zu analysieren, bevor man sich für einen Expresskredit entscheidet. Will man zudem eine Überprüfung der Schufa vermeiden, so ist das ebenfalls möglich – im Gegenzug muss man aber mit höheren Zinsen rechnen. Das heißt, die Bank lässt sich die Nichtauskunft bezahlen. Auch dieser Aspekt sollte unbedingt berücksichtigt werden, wenn man einen Expresskredit aufnehmen möchte.

Wie beantragt man einen Expresskredit?

Wer einen Expresskredit beantragen will, der braucht entweder einen PC, Laptop, Tablet oder etwa ein Smartphone – wichtig ist dabei nicht, welches Gerät verwendet wird, sondern die aufrechte Internetverbindung.

Zu Beginn geht es darum, dass man sich über die Bedingungen informiert. An dieser Stelle reicht eine Konditionsanfrage, die einerseits anonym, andererseits auch kostenlos ist und somit auch keinen Einfluss auf die Schufa haben kann. Im Rahmen dieser Anfrage werden dem Kreditantragsteller Fragen zu der persönlichen wie auch beruflichen Situation gestellt.

Anhand der getätigten Angaben berechnet man die Konditionen. Ist man der Meinung, die Konditionen sind fair, kann man in weiterer Folge eine Online-Antragstellung durchführen – das heißt, der Expresskredit wird sofort beantragt.

Nachdem der Kredit beantragt wurde, erhält der Kreditantragsteller eine E-Mail – hier findet man die weiteren Schritte, die man sodann befolgen muss.

Interessenten können den Kredit von überall aus beantragen

Hat man sich für ein Kreditangebot entschieden und einen Antrag gestellt, so wird die Bank natürlich alle Angaben, die von Seiten des Antragstellers gemacht wurden, auf die Richtigkeit überprüfen. Entscheidet man sich hier für die Verifizierung per Kontologin, so nimmt dieser Vorgang weniger Zeit als der Datenupload in Anspruch. Nachdem die Verifizierung stattgefunden hat und die Analyse ergab, die angegebenen Daten entsprechen der Richtigkeit, erteilt der Kreditgeber die endgültige Zusage.

Nach der Zusage kommt es zur Erstellung des Vertrages, der von Seiten des Antragstellers online bestätigt werden kann. Das heißt, der Antragsteller muss keine Bank- oder Postfiliale aufsuchen, sondern kann in den eigenen vier Wänden bleiben.

Wurde der Kreditvertrag unterfertigt, so kommt es zur Überweisung der beantragten Kreditsumme auf das angegebene Konto. In der Regel dauert der gesamte Prozess nur wenige Stunden – die Überweisungsdauer wird fast immer mit rund 60 Minuten angegeben. Wer also so schnell wie möglich mehr Geld braucht, der sollte sich daher für einen Expresskredit entscheiden.

Zusammenfassung

Antrag ausfüllen
Nachdem der Antrag ausgefüllt wurde, erhält man innerhalb von wenigen Augenblicken die Mitteilung, ob die Bank dem Antrag zustimmt oder nicht.

Online-Ident
Der Antragsteller muss keine Post- oder Bankfiliale aufsuchen – alle Schritte können auch im Online-Wege gesetzt werden.

Auszahlung noch am selben Tag möglich
Innerhalb von wenigen Stunden wird der gewünschte Betrag auf das angegebene Konto überwiesen.

Wer am Ende zu dem Ergebnis kommt, doch keinen Kredit zu benötigen oder mitunter ein besseres Angebot entdeckt, der kann den Vertrag innerhalb von 14 Tagen widerrufen. In diesem Fall muss man auch keine Gründe angeben.

Immer mehr Menschen entscheiden sich für sogenannte Expresskredite

Wohl sind es die vielfältigen Vorteile, warum sich immer mehr Menschen für sogenannte Expresskredite entscheiden. Schlussendlich ist es eine moderne, schnelle, unbürokratische und auch unkomplizierte Variante, wenn es darum geht, so schnell wie möglich eine Finanzierung zu bekommen.

Zudem kann der Expresskredit auch ohne Schufa-Überprüfung bewilligt werden – ein weiterer Grund, warum sich immer mehr Menschen für diese Kreditvariante entscheiden.

Zudem sind anstrengende Besuche bei der Bank oder auch langwierige Telefonate nicht mehr erforderlich – man weiß innerhalb von Minuten, welche Konditionen von Seiten der Bank zur Verfügung gestellt werden. Somit ist es auch keine Überraschung, dass immer mehr Kredite online beantragt werden – so natürlich auch der Expresskredit, der zudem auch mit Schnelligkeit punktet, da das Geld innerhalb von Stunden am angegebenen Konto ist.

Selbst bei den Kosten überzeugt der Expresskredit

Die digitalisierten Abläufe, also die Beantragung des Kredits, die Genehmigung von Seiten der Bank und auch die rasche Auszahlung nach der Online-Signatur, haben natürlich allesamt positive Auswirkungen auf die Bearbeitungsdauer. Aber derartige Faktoren wirken sich auch positiv auf die Kosten aus. Vergleicht man den Expresskredit mit einem gewöhnlichen Ratenkredit, der von einer Sparkasse oder Bank zur Verfügung gestellt wird, so sind die Gebühren, die für den Expresskredit anfallen, in der Regel wesentlich niedriger. Am Ende können schon wenige Prozentpunkte den Unterschied ausmachen – bei einer Summe, die im Bereich der 10.000 Euro liegt, können kleinste Unterschiede schon Ersparnisse von rund 100 Euro/Jahr möglich machen. Vor allem darf an dieser Stelle auch nicht vergessen werden, dass viele Gebühren, die von Banken in Rechnung gestellt werden, gar nicht erst anfallen, wenn man sich für die Beantragung des Expresskredits über den Online-Weg entscheidet.

Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit, dass der Kreditnehmer zu bestimmten Terminen eine kostenlose Sondertilgung durchführen kann. Lässt es die finanzielle Situation zu, so kann der Kredit schon vor dem Ende der Laufzeit getilgt werden. Mitunter können durch Sondertilgungen aber auch die Laufzeit verkürzt oder die monatlichen Raten gesenkt werden – am Ende bleibt es dem Kreditnehmer überlassen, für welche Variante er sich schlussendlich entscheidet. Auch unabhängigen von den Terminen kann man natürlich Sondertilgungen leisten – in diesem Fall kann von Seiten des Kreditgebers aber eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangt werden. Die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung findet sich im Bürgerlichen Gesetzbuch (§ 502).

Wenn Träume endlich wahr werden

Will man einen finanziellen Engpass überwinden oder einen lang ersehnten Traum wahr werden lassen, so kann der Expresskredit eine durchaus interessante Variante darstellen. Vor allem dann, wenn man relativ schnell Geld braucht, ist der Expresskredit eine empfehlenswerte Alternative zu klassischen Ratenkrediten.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare